Schule als Lern- und Lebensort

- mit Begeisterung lernen und lehren -

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
5
Datum : 5. Juli 2018
6
Datum : 6. Juli 2018
7
Datum : 7. Juli 2018
8
Datum : 8. Juli 2018
9
Datum : 9. Juli 2018
10
Datum : 10. Juli 2018
11
Datum : 11. Juli 2018
12
Datum : 12. Juli 2018
13
Datum : 13. Juli 2018
14
Datum : 14. Juli 2018
15
Datum : 15. Juli 2018
16
Datum : 16. Juli 2018
17
Datum : 17. Juli 2018
18
Datum : 18. Juli 2018
19
Datum : 19. Juli 2018
20
Datum : 20. Juli 2018
21
Datum : 21. Juli 2018
22
Datum : 22. Juli 2018
23
Datum : 23. Juli 2018
24
Datum : 24. Juli 2018
25
Datum : 25. Juli 2018
26
Datum : 26. Juli 2018
27
Datum : 27. Juli 2018
28
Datum : 28. Juli 2018
29
Datum : 29. Juli 2018
30
Datum : 30. Juli 2018
31
Datum : 31. Juli 2018
DSCN0404.JPG

Schule

Regenbogenschule Fahrland:

-verlässliche Halbtagsschule
-Hort

Lehr- und Lernformen:

-offener Unterrichtsbeginn
-Morgenkreis
-Partner- und Gruppenarbeit
-Binnendifferenzierung
-Wochenplanarbeit
-Freiarbeit

Afrika-Erlebnis in der 1. Klasse

Am 24.9.2013 luden wir uns aus Anlass der „Interkulturellen Woche“ Frau Affo-Tenin in unsere Schule ein. Nach einer kurzen Dia-Show über das Leben in dem kleinen Dorf Balanka in Togo zeigte uns Frau Affo-Tenin Dinge des täglichen Bedarfs, z. B. einen Besen, der aus den Rippen von Palmblättern hergestellt wurde, verschiedene Lebensmittel im Rohzustand und wenn sie verarbeitet waren und Früchte, von denen wir schon einige gekannt haben.

Auch das Spielzeug der afrikanischen Kinder konnten wir bewundern und die Funktionalität bestaunen, denn die Kinder in Togo basteln ihr Spielzeug aus Müll.
Natürlich helfen die Großen den Kleinen.
Ein Spiel durften wir selbst ausprobieren. Es heißt Owan, wirkte sehr kompliziert, war jedoch ganz leicht und hat viel Spaß gemacht.
Die Menschen, überwiegend Frauen, transportieren fast alle Gegenstände auf dem Kopf. Nachdem wir selbst getestet hatten, wie schwer das ist, konnten wir nur noch Bewunderung für diese Frauen empfinden. Zum Schluss durften wir noch typisch afrikanische Kleidung anziehen und wie eine große Familie agieren.
Wir danken Frau Affo-Tenin ganz herzlich für diese tolle Veranstaltung und werden sicherlich weitere Projekte besuchen.

U. Enders und die Schüler der Klasse 1a, Regenbogenschule Fahrland

Copyright © 2015. All Rights Reserved.